Weltweiter Park(ing) Day und globaler Klimastreik

Am 15. September finden der globale Klimastreik und der weltweite Park(ing) Day statt. Auch der ADFC beteiligt sich in vielen Städten und Regionen an den Aktionen.

Der Stand des ADFC Neuss zum Park(ing) Day 2018.
Der Stand des ADFC Neuss zum Park(ing) Day 2018. © (c) ADFC Neuss

Am 15. September findet der nächste globale Klimastreik statt. Zusammen mit Fridays for Future geht zum Beispiel der Junge ADFC in München auf die Straße und macht sich für die Verkehrswende mit dem Fahrrad stark. Denn mehr Radverkehr und mehr gute, sichere Radwege sind ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz und klimafreundlichen Verkehr.

Auch der ADFC Baden-Württemberg ruft beispielsweise zur Teilnahme auf und fordert als zentrale Maßnahme gegen den Klimawandel eine nachhaltige Verkehrswende und mehr Platz fürs Rad. Und der ADFC Berlin freut sich über Mitstreiker:innen und Transparentträger:innen im Verkehrsblock.

Gleichzeitig verwandeln sich am dritten Freitag im September wieder Parkplätze im öffentlichen Straßenraum in lebenswerte Orte wie grüne Oasen, Straßencafés oder Fahrradparkplätze. Der weltweite Aktionstag macht darauf aufmerksam, wie viel Fläche der Autoverkehr einnimmt und wie man sie anders nutzen kann.

Unter anderem nutzen ADFC-Gruppen in Berlin, Hamburg, Fürth, Magdeburg oder Bochum im Rahmen des Internationalen Park(ing) Days am 15. September Auto-Parkplätze, um sie temporär in lebenswerte Orte umzufunktionieren.


Werde ADFC-Mitglied!

Unterstütze den ADFC und die Rad-Lobby, werde Mitglied und nutze exklusive Vorteile!

  • exklusive deutschlandweite Pannenhilfe
  • exklusives Mitgliedermagazin als E-Paper
  • Rechtsschutz und Haftpflichtversicherung
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Vorteile bei vielen Kooperationspartnern
  • und vieles mehr

Dein Mitgliedsbeitrag macht den ADFC stark!

Zum Beitrittsformular
https://kreisgg.adfc.de/neuigkeit/weltweiter-parking-day-und-globaler-klimastreik-1

Bleiben Sie in Kontakt